Back Up – Beratungsstelle für Opfer rechter Gewalt

Ostenhellweg 49, 44137 Dortmund

Tel.: 0231/95652483 oder 0172/1045432
Website: http://www.backup-nrw.org
E-Mail: contact@backup-nrw.de

Wir betreuen:

  • männliche Personen jeden Alters
  • weibliche Personen jeden Alters

Wir betreuen Betroffene von ...

  • rechtsextremistischer Gewalt
  • bi-, homo- oder transphober Gewalt

Besondere Angebote für ...

  • Migranten/innen
  • Menschen mit Behinderungen

Weitere Informationen

Rechte Gewalt macht nicht in Ostdeutschland halt. Auch im Raum Westfalen nimmt die Zahl der rechtsextremen Angriffe, Bedrohungen und Sachbeschädigungen stetig zu. Die Opfer werden gezielt ausgesucht und beleidigt, bedroht und geschlagen. Sie sind engagiert als GewerkschafterInnen, Linke und Alternative und als ParteipolitikerInnen. Sie sind MigrantInnen und Flüchtlinge oder schwarze Deutsche, Sie sind arbeitslos, wohnungslos oder körperlich eingeschränkt. Sie sind lesbisch, schwul oder sexuell anders orientiert. Mit der Gründung der Beratungsstelle BACK UP für den Raum Westfalen wird nun den Betroffenen eine professionelle und solidarische Unterstützung zur Seite gestellt, die ihren Anliegen, Bedürfnissen und Ängste ernst nimmt und aufgreift. Dabei werden auch soziale Umfelder der Betroffenen mit einbezogen und unterstützt, um das gemeinsame Handeln gegen rechte Gewalt zu stärken und die Opfer vor weiteren Bedrohungen zu schützen. Rechte Gewalt ist eine gesellschaftliche Herausforderung. BACK UP greift diese Herausforderung auf und tritt der rechten Gewalt und Bedrohung entgegen: durch Beratung, Unterstützung und Information. Wir bieten Opfern rechter Gewalt einen sicheren Raum. Wir beraten unabhängig und unentgeltlich. Wir sind einfach erreichbar. Wir sind auf Spenden angewiesen! Bitte spenden Sie mit dem Verwendungszweck ''Back Up'' auf folgendes Konto: PariSozial Dortmund, Kt-nr.:7227300, BLZ:37020500