Das Projekt

www.ODABS.org erleichtert die Suche nach Beratungsstellen für Betroffene von Straftaten. Die Internetseite ermöglicht es, sich anonym über die Betreuungs- und Hilfsmöglichkeiten in der jeweiligen Region zu informieren. Dabei erfasst sie Einrichtungen, die nach eigener Definition einen Schwerpunkt ihrer Arbeit auf die Beratung und Betreuung von Betroffenen von Straftaten legen. Bisher sind bundesweit mehr als 800 Einrichtungen mit unterschiedlichen Beratungsangeboten auf der Seite verzeichnet. Die Inhalte, die über die Einrichtungen ersichtlich sind, werden selbstständig durch diese verwaltet.

ODABS.org ist im Auftrag des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales im Zusammenhang mit dem Projekt „Atlas der Opferhilfen in Deutschland“ entstanden. Durchgeführt wurde die Arbeit durch Mitarbeiter der Kriminologischen Zentralstelle e.V., mit Unterstützung des Arbeitskreises der Opferhilfen in Deutschland e.V. (ado).

Bei Interesse an der Zusammenarbeit mit www.ODABS.org, Anforderungen von Informationsmaterialen oder Fragen zum Projekt kontaktieren Sie bitte odabs@krimz.de.

 

 Ansichtsexemplar Flyer ODABS.org: