Traumaambulanz - Technische Universität Braunschweig

Humboldtstraße 33, 38106 Braunschweig

Tel.: 0531/3912865
Website: www.tu-braunschweig.de/psychologie/psychotherapieambulanz
E-Mail: psychotherapieambulanz-bs@tu-bs.de

Wir betreuen:

  • männliche Personen jeden Alters
  • weibliche Personen jeden Alters

Wir betreuen Betroffene von ...

  • körperliche Gewalt
  • sexueller Gewalt
  • häuslicher Gewalt
  • rechtsextremistischer Gewalt
  • sonstigen Straftaten

Besondere Angebote für ...

  • Migranten/innen

Weitere Informationen

Seit Januar 2014 wird eine Akutversorgung von Opfern von Gewalttaten in der Psychotherapieambulanz der TU Braunschweig angeboten. Dazu wurde eine Vereinbarung mit dem Niedersächsischen Landesamt für Soziales, Jugend und Familie geschlossen. Damit die hier angebotene Akutinterventionen in Anspruch genommen werden können, muss die erlittene Gewalttat in den Geltungsbereich des Opferentschädigungsgesetz (OEG) fallen. In der Ausbildungsambulanz werden Menschen mit psychischen Störungen behandelt, die Mitglieder einer Gesetzlichen Krankenkasse sind. Auch unter diesen sozialrechtlichen Bedingungen werden Traumafolgestörungen psychotherapeutisch behandelt. Um einen Termin für ein Erstgespräch mit einer approbierten Psychotherapeutin zu vereinbaren, können sich Interessierte telefonisch in der Psychotherapieambulanz anmelden. Wir verweisen auf die in verschiedenen Sprachen vorhandenen Notfallhilfen:https://www.tu-braunschweig.de/psychologie/psychotherapieambulanz/stoerungen/ptsd